Close

Bestattungsarten

In Deutschland ist die Erdbestattung auf Friedhöfen noch immer die gebräuchlichste Bestattungsform.

Jeder Bürger hat ein Anrecht auf einen Friedhofsplatz an dem Ort, an dem er zuletzt gelebt hat. Um in einem anderen Ort als dem Wohnort beigesetzt zu werden, braucht man die Genehmigung der Gemeinde, in der die Beisetzung erfolgen soll.

cemetery-1697469_1280

Erdbestattung

Der Friedhof ist in der Regel frei wählbar. Bei den Grabstätten unterscheidet man zwischen Reihengrab und Wahlgrab. Gegen eine Gebühr erwirbt man für einen bestimmten Zeitraum (Ruhedauer) ein Nutzungsrecht. Der Nutzungszeitraum kann lediglich beim Wahlgrab beliebig verlängert werden. Gerne teilen wir Ihnen mit, welche Bestimmungen auf dem von Ihnen gewählten Friedhof gelten.

box-1995679_1280

Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung, die mit oder ohne Trauerfeier am Sarg stattfinden kann, wird der Verstorbene mit dem Sarg im Krematorium eingeäschert. Die zurückbleibende Asche wird in eine Urne gefüllt und kann anschließend beigesetzt werden.

Trauerfeier und Beisetzung der Urne können an verschiedenen Friedhöfen vorgenommen werden. Als Beisetzungsstätten werden u.a. Urnengräber, Rasengräber, Urnengemeinschaftsgräber, Familiengräber, sowie Kolumbarien, See- oder Waldfriedhöfe angeboten.

tree-trunk-569275_1920

Tree of life Baumbestattungen

Traditionelle Bestattungsformen auf herkömmlichen Friedhöfen entsprechen häufig nicht mehr den persönlichen Vorstellungen. Die Bindung an den Wohnort ist oft nicht mehr gegeben, Angehörige wohnen nicht selten weit entfernt und sind so nicht in der Lage, sich regelmäßig am Grab einzufinden oder die Grabpflege zu übernehmen. Viele Menschen sind daher von der Idee, ihre letzte Ruhestätte in der Natur zu finden, sehr angetan. …

mehr

cemetery-2800634_1920

Anonyme Bestattung

Bei der anonymen Bestattung wird der Verstorbene meist eingeäschert und die Urne ohne Angehörige in einem Friedhof auf einer Grünfläche oder einem Grabfeld beigesetzt.

waves-1867285_1280

Seebestattung

Voraussetzung für eine Seebestattung ist eine Einäscherung. Im Anschluss daran wird die Asche vor Ort in eine wasserlösliche Seeurne umgefüllt, die dann auf hoher See beigesetzt wird.

diamond-123338_1280

Diamantbestattung

Eine besondere Möglichkeit bietet die Firma Algornaza AG aus der Schweiz. Aus teilen der Asche wird der Kohlenstoff selektiert und über einen aufwendigen Prozess zum einem Diamant geformt.

mehr

motorcycle-1148963_1280

Motorradbestattung

„Jeder Mensch hat seinen ganz eigenen Charakter, seine ganz eigenen Wünsche, Interessen, Vorlieben, Themen – seine Individualität; etwas, das ihm nicht genommen werden kann.“

„Sollte also nicht auch der Abschied von einem Menschen entsprechend einzigartig sein?“

mehr

balloons-22880_1280

Ballonbestattung

Der Wunsch, die Asche eines Verstorbenen zu verstreuen, ist nichts neues. Oftmals verfügte die verstorbene Person schon zu Lebzeiten, dass sie sich diese Form der Bestattung wünscht. Die Gründe hierfür sind verschieden, doch meistens geht es darum, die Hinterbliebenen nicht mit einer langjährigen Grabpflege zu belasten. Bei der Ascheverstreuung können auch Angehörige dabei sein.

mehr